Welcome Wildknottings!

Welcome Wildknottings! Wir freuen uns sehr, dass wir ab sofort Velvet Socken in
wunderschönen Farben für Euch haben. Die liebe Simone, Inhaberin von Wildknottings,
hat uns ein paar spannende Fragen beantwortet.

Viel Spass beim Lesen!
Eurer vau Team

Wann und wie bist Du auf die Idee gekommen Velvet Socken zu designen?
Ich hatte die Idee letztes Jahr im Herbst als ich beruflich in Paris war um die Sommerkollektion 2017 einzukaufen. All die tollen offenen Sommerschuhe wollte ich am liebsten sofort tragen. Ich finde Socken ein großartiges Accessoire und kombiniere sie gerne in offenen Schuhen – Velvet war da einfach genau das richtige Material um auch im Winter warme elegante Füße zu haben.

Wie ist Dein beruflicher Hintergrund?
Ich habe Schneiderin gelernt, anschließend Produktentwickler Mode studiert, bei verschiedenen Modeunternehmen gearbeitet und bin schließlich im Einzelhandel als Einkäufer und Store Leitung einer Contemporary Fashion Boutique gelandet. All meine bisherigen beruflichen Stationen sind bei meinem Projekt VELVET SOCK’S ein großer Vorteil. Denn nur dadurch ist es mir möglich alles selbst zu machen von der Schnittentwicklung über Produktion und Verkauf.

Wie sieht Dein Arbeitsalltag heute aus?
Meinen Store Job habe ich noch nicht aufgegeben, daher ist mein Arbeitstag meist sehr lang. Morgens kümmere ich mich um alle den Office Kram, Materialbestellungen, Aufträge, Produktion … dann gehe ich arbeiten und Abends nähe ich Socken – anfangs habe ich jedes Paar selbst genäht. Das schaffe ich mittlerweile nicht mehr, aber kurzfristige Aufträge, Samples oder Sonderanfertigungen für Männer, Kinder,… mache ich immer noch selbst. Ich mache das alles mit sehr viel Herz und vor allem weil es mir großen Spaß macht. Es gibt mir sehr viel Energie zu sehen, dass meine Idee Erfolg hat und mich anspornt täglich an weiter daran zu arbeiten.

Ist die Kollektion von Deinen Lieblingsfarben inspiriert oder wonach hast Du die Farben ausgewählt?
Meine erste Farbe war Gold – unter Freunden und Familie aber „Chaplinfarben“ genannt. Chaplin ist mein Hund – dieser hat ein wunderschönes Goldbraunes Fell und auf Grund der Hundehaare passt sich Herrchen irgendwann an 😀 hahaha Spaß aber ja irgend so eine unterbewussten Hintergrund hat es bestimmt. Meine restliche Farbpalette ist sehr spontan entstanden, Farbwünsche von Freunden, Neue Schuhe zu denen ich nichts passendes hatte 😉

Was ist Dein Goal für die nächsten zwei Jahre?
Ich bin ein sehr spontaner Mensch, Zukunftspläne kommen meist doch anders als gedacht. Ich arbeite nun erst mal an meiner Size Range, ich möchte auf jeden Fall bald Männer Größen anbieten und weiter meine Farbpalette ausbauen.